Wir werden Personaler!

Das ist der Anreiz unserer Klasse Fachschule 16. Als Bestandteil der Ausbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt führen nun wir, als Nachfolger der FS 15, den JenaJobBlog weiter. Da der Schwerpunkt unserer Ausbildung im Bereich Personalwirtschaft liegt, freuen wir uns darauf, auf diesem Weg zahlreiche Erfahrungen über Stellenausschreibung, Eigenverwaltung und mehr zu sammeln.

Read details

Bald sind die Nächsten dran!

Am 09.09.2016 übergeben wir schweren Herzens unser ein Jahr lang betreutes Projekt JenaJobBlog an unsere Nachfolger. Im Rahmen des Faches „Personalwirtschaft“ haben wir damit im Fachgebiet „Personalbeschaffung“ viele praktische Erfahrungen sammeln können. Die Fachschüler des neuen Jahrganges stellen sich nach der Übergabe in einem eigenen Blogeintrag vor und führen den Blog in unserem Sinne ein…

Read details

Die Fachschule 15 feiert gleich doppelt

Beim diesjährigen „Sport- und Gesundheitstag“, der am 18.08.2016 auf dem USV-Gelände durch die Karl-Volkmar-Stoy-Schule durchgeführt wurde, konnte die Fachschule gleich zweimal trumpfen. In verschiedenen Disziplinen wie Fußball, Volleyball, Beachvolleyball oder an verschiedenen Bewegungsstationen mussten sich die Schüler und Auszubildenden durch harte Konkurrenz durchbeißen. Unsere Klasse stellt jeweils ein Team im Volleyball und Beachvolleyball. Die Volleyballer…

Read details

Haben das Handeln im Blut: Kauffrau/-mann Groß- und Außenhandel

Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Der Unterschied zwischen Groß- und Außenhandel liegt lediglich im Einzugsbereich. Im Außenhandel ist man überwiegend international und im Großhandel national tätig.
Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Read details

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Aus drei mach eins
Seit dem 1. August 2014 startete nunmehr auch offiziell der neue anerkannte Ausbildungsberuf des/der Kaufmanns/Kauffrau für Büromanagement. Die Berufe Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und Fachangestellte/-r für Bürokommunikation wurden zu einem neuen Berufsbild zusammengefasst.
Neu in diesem Ausbildungsberuf ist die Einführung von sogenannten „Bausteinen“. Beispiele für diese „Bausteine“ sind kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen, Einkauf und Logistik sowie Personalwirtschaft. Ziel ist es, eine bessere Schwerpunktsetzung von Ausbildungsbetrieben zu ermöglichen. Somit kann Ihre Ausbildung flexibler gestaltet werden. Bei Vertragsabschluss müssen 2 „Bausteine“ (à 5 Monate) im Ausbildungsvertrag festgelegt werden. Zusätzliche „Bausteine“ können im Rahmen der Abschlussprüfung als Zusatzqualifikation gesondert geprüft und bescheinigt werden.

Read details

Der Experte für Veranstaltungen: Veranstaltungskaufmann/-frau

Der Ausbildungsberuf Veranstaltungskaufmann/-frau ist ein nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre und kann bei entsprechender Eignung auf zwei Jahre verkürzt werden. Nach der Hälfte der Ausbildung erfolgt eine Zwischenprüfung. Die Abschlussprüfung besteht aus drei schriftlichen und einer mündlichen Prüfung.
Der/die Veranstaltungskaufmann/-frau übernimmt die Konzeption, Organisation und Durchführungen von Veranstaltungen (z.B.: Konzerte, Messen, Festivals). Sie erstellen Marketingkonzepte, Regiepläne und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen. Die Einschätzung von Veranstaltungsrisiken (z.B.: Wetterrisiken), das Kalkulieren der Kosten und das Erstellen von Leistungsangeboten sind weitere Aufgaben. Veranstaltungskaufleute sollten das aktuelle Marktgeschehen immer im Blick haben um neue innovative Konzepte zu erstellen.

Read details

Die Materialspezialisten: Verfahrensmechaniker/in

Im Beruf des/ der Verfahrensmechanikers/in stellen Sie Metall für verschiedene Gegenstände oder (Aluminiumbauteile) für Autos unterschiedlichster Marken her. Ganz allgemein verarbeiten Sie Rohmaterialien in bestimmte Produkte.
Als Verfahrensmechaniker/ in haben Sie einen sehr vielfältigen Beruf, denn Sie können in verschiedene Richtungen tätig werden. Es gibt die Ausbildung in den Bereichen Kunststoff- und Kautschuktechnik, Beschichtungstechnik oder Glastechnik.

Read details

Etwas ganz Spezielles: Fachangestellte-/r für Arbeitsmarktdienstleistungen

Die Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen umfasst drei Jahre. Sie erfolgt nach dem dualen System (Theorie in Berufsschulen, praktische Ausbildung in den Agenturen bzw. Jobcentern). Außerdem finden Lehrgänge zur Prüfungsvorbereitung in den dafür vorgesehenen Bildungszentren statt. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Erlernen und Anwenden von Kommunikationstechnik. Neben den Lehrgängen werden in den Agenturen gesonderte Schulungen zum Umgang mit den benötigten Computerprogrammen und den Gesetzesvorschriften (insbesondere Sozialgesetzbuch III und II) durchgeführt.

Read details

Wir schnaufen mal durch ….

Für uns, die Fachschüler der FS 15, endet mit dem Beginn der Sommerferien am 27.06.2016 das erste Jahr unserer Weiterbildung. Wir starten in unseren langersehnten Urlaub. Um Euch nicht auf dem Trockenen sitzen zu lassen, veröffentlichen wir weiterhin einmal wöchentlich Blogtexte. E-Mail und Stellenangebote werden nach den Ferien, also vom 15. bis 19.08.2016, beantwortet bzw.…

Read details