Über den JenaJobBlog

In Jena gibt es doch eh nur Zeiss, Schott und Jenoptik – das habe ich jedenfalls immer gedacht. Ich, dahinter versteckt sich Alexandra Brechel, Masterstudierende an der Friedrich-Schiller Universität und seit kurzem Werkstudentin bei der SiebenWunder GmbH. Gut, Zeiss, Schott, Jenoptik und SiebenWunder. Natürlich. Das dem aber nicht so ist, habe ich durch den JenaJobBlog gelernt, den wir am 20. Mai 2019 offiziell übernommen haben. Zukünftig darf ich ihn weiterführen. 

Die Jenaer Berufswelt ist mindestens genauso bunt wie das Leben in der Stadt selbst und das ist auch die Mission des Blogs seit dem ersten Brainstorming: Schülern und Studierenden zeigen, was in Jena beruflich möglich ist und dass das Gute nicht nur in der Ferne liegt. 2010 entstand die Idee dazu im Rahmen des Arbeitskreises Fachkräftesicherung mit Personalern und Abteilungsveranwortlichen zahlreicher Jenaer Unternehmen – unterstützt von der JenaWirtschaft. Angeleitet durch Claudia Dietel und Anna Polinski von der Tower Consult GmbH wurde die Idee umgesetzt.  

Die Fachschulklasse 2017

Fünf Jahre später wurde der Staffelstab an die Karl-Volkmar-Stoy-Schule übergeben. 2015 hat die Berufsschule erstmalig eine Fachschulausbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt mit Schwerpunkt Personalwirtschaft angeboten. Wie der Zufall es wollte, suchte die leitende Lehrerin Rigmor-Ulrike Börner bereits nach einer Möglichkeit den Unterricht so praxisnah als möglich zu gestalten. Gemeinsam mit den Fachschulklassen und dem Lehrer Sebastian Wohlmuth haben sie im Laufe der Jahre dem Blog ein neues Aussehen verliehen und die Themen weiter ausgebaut. Ihre Arbeit wurde 2018 mit dem höchsten Preis der innovativen Berufsbildung, dem Hermann Schmidt Preis ausgezeichnet. 

Im darauffolgenden Jahr hieß es: Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei oder optimistischer: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Leider kamen weder 2018 noch 2019 neue Fachschulklassen zusammen, um den Blog weiterführen zu können. Und somit kamen wir ins Spiel. Wir, das heißt die SiebenWunder GmbH. Wir haben nicht nur ein Herz für Jena und seine sieben Wunder, sondern auch für innovatives und digitales Personalmanagement. Die beiden Gründerinnen Angelika Hartmann und Nadia Grötsch kennen den Blog bereits seit ihrer Zeit bei Tower Consult und haben den Blog auch danach immer wieder begleitet. Wir freuen uns sehr über die neue Aufgabe und haben bereits viele Ideen, wie es hier weitergehen soll! Wir möchten die Bekanntheit unter den Berufs-, Schülern und Studierenden durch Veranstaltungen weiterhin stärken, weitere Unternehmen mobilisieren, diese Plattform zu nutzen und somit den Austausch zwischen den Berufs-, Schülern, Studierenden und den Jenaer Unternehmen zu fördern.  

Wer Ideen oder Interesse hat, an dem Projekt mitzuwirken, kann uns gern an jobblog@siebenwunder.de eine E-Mail schreiben. 

Sebastian Wohlmuth überreicht den Staffelstab der SiebenWunder GmbH.