Stoy Schule
11
Dez
2018
Gruppenfoto

Für gesunde Arbeit in Thüringen

Thüringer „Siegel für gesunde Arbeit“ in der EAH Jena vergeben

(29. November 2018) Das „Thüringer Siegel für Gesunde Arbeit“ wurde am 28. November in der Ernst-Abbe-Hochschule Jena vergeben. Im Rahmen des „Tages für Gesunde Arbeit“ wurden am Nachmittag folgende Unternehmen ausgezeichnet: Das Thüringer Siegel für Gesunde Arbeit in Gold erhielt die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH, Akademie Jena. Das silberne Siegel ging an die Erfurter erf24 touristic services GmbH. Über das Bronzesiegel freut sich die Diako Thüringen gemeinnützige GmbH aus Eisenach.

Alle drei Unternehmen bzw. Einrichtungen können auf ein hohes Engagement für die Mitarbeitergesundheit und gesunde Arbeitsbedingungen verweisen. Das Erfurter Touristikunternehmen Erf24 erhielt weiterhin den „Förderpreis für besonderes Engagement“ der Merkur Bank. Diese Auszeichnung gibt es für besonderes Engagement bei den gesundheitsförderlichen betrieblichen Maßnahmen, Angeboten und Leistungen. Sie ist mit einem Preisgeld von 1.000 € dotiert.

Der „Tag für Gesunde Arbeit“ war ausgefüllt mit Vorträgen und Workshops rund um die Themen Gesundheit am Arbeitsplatz und Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Ein weiterer Höhepunkt war die Vorstellung der „Regionalen physischen BGF-Koordinierungsstelle Thüringen“, als neues Beratungs- und Koordinierungsangebot für bessere Gesundheitsförderung insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen in Thüringen.

Mit Unterstützung des Thüringer Gesundheitsministeriums bietet die gemeinsame Koordinierungsstelle von AOK PLUS und BARMER ab sofort intensive persönliche Beratung zu allen Themen der Gesunden Arbeit an. Projektpartner sind weiterhin die DGAUM (Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin) sowie die Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena.